Gemeindenachricht

Zum 10. Mal Märchen mit Musik
AccoMusica und "Die Scheinwerfer"


Zum 10. Mal Märchen mit Musik

14_accomusica_maerchenmitmusik
"Max und Moritz" stand in diesem Jahr im Mittelpunkt von Märchen mit Musik, das AccoMusica und die Karlsbader Theatergruppe "Die Scheinwerfer" in diesem Jahr aufführten.

"Märchen mit Musik" gibt es seit 10 Jahren in der Vorweihnachtszeit im Kurhaus Waldbronn. AccoMusica aus Waldbronn und die Karlsbader Theatergruppe "Die Scheinwerfer" gestalten diesen immer gut besuchten Nachmittag gemeinsam. Von den "Scheinwerfern" kommt dabei immer ein Märchen, Jugendensembles von AccoMusica umrahmen den Nachmittag musikalisch.
Der Nachmittag hat aber auch einen weiteren Zweck. Der Erlös aus dem Eintritt fließt immer einem sozialen Zweck zu, wie Vorstand Thomas Lehmann bei der Begrüßung sagte. Zwei "Jubiläen" gelte es in diesem Jahr zu feiern: einmal sei "Max und Moritz" vor 150 Jahren von Wilhelm Busch geschaffen worden, zum anderen gebe es die Veranstaltung inzwischen 10 Jahre. In dieser Zeit konnten für die unterschiedlichsten sozialen Zwecke 7.650 Euro eingesammelt werden. In diesem Jahr werde der Reinerlös an den "Runden Tisch Asyl Karlsbad" gehen.
Dessen Sprecherin Susanne Gehrung hob hervor, dass der Erlös des Nachmittags Kindern der Asylbewerber zugutekommen werde. Der "Runde Tisch" habe inzwischen drei Hausaufgaben- und Spielgruppen gebildet. Hauptzielpunkt sei dabei der Spracherwerb und dazu benötige man jede Menge Material, zu dessen Beschaffung der Erlös verwendet werde.
14_accomusica_maerchenmitmusik_2
Eröffnet wurde der Nachmittag dann durch das Jugendorchester von AccoMusica unter der Leitung von Uwe Müller. Im Verlauf des Stücks waren auch die Acco- und Melodica-Kids zu hören.

Den Hauptteil trugen aber "Die Scheinwerfer". Mit ihrem lebendigen Spiel, Einstudierung Elke Olorunmaye, begeisterten sie ihre jungen Zuschauer – und auch deren Eltern. Die einzelnen Streiche von Max und Moritz kamen gut an. Geändert hatten "Die Scheinwerfer" in ihrer Bearbeitung lediglich den Schluss. Max und Moritz versprachen glaubhaft, sich zu bessern und durften so am Leben bleiben.
Erwähnt seien noch die Darsteller und Rollen: Inge Bracht (Erzählerin), Dan Olorunmaye (Max), Josua Hahn (Moritz), Cornelia Matz (Witwe Bolte), David Olorunmaye (Hund Spitz), Debora und Dina Olorunmaye (Hühner), Alicia Rohnacher (Lehrer Lämpel), Karolina Volz (Schneider Böck), Marga Gebhardt (Bäckermeister), Uli Jacobs (Müllermeister), Klaus Gebhardt (Onkel Fritz) und Steffen Allion als Steff. Kleine und große Zuschauer dankten den beiden Jugendensembles[hz1] und den Schauspielern der "Scheinwerfer" mit lebhaftem Applaus für einen unterhaltsamen und vergnüglichen Nachmittag.
[hz1]

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn