Gemeindenachricht

Jugendgemeinderat: Dank an die Kandidaten - geringe Wahlbeteiligung


Jugendgemeinderatswahl: Dank an die Kandidaten – geringe Wahlbeteiligung


Der Jugendgemeinderat ist gewählt. Doch die Wahlbeteiligung war leider „sehr ernüchternd“, so Bürgermeister Franz Masino. 11,3 Prozent (2012: 17,6 Prozent) der 848 Wahlberechtigten Jugendlichen nahmen an der Wahl teil. Das sind insgesamt 96 Wähler, die ihre Stimmzettel in den verschiedenen „Wahllokalen“ wie Eistreff, Schulen, Bücherei und Rathaus abgaben. Natürlich sei er enttäuscht, so Bürgermeister Franz Masino, doch gleichzeitig bedankte er sich bei den Kandidaten, die sich zur Wahl stellten und den Jugendlichen, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben. Alle sechs Kandidaten, die sich nach längerer Suche und Bewerbungsfristenverlängerung aufgestellt haben, wurden auch gewählt: Aaron Völker 143 Stimmen, Maximilian Lumpp 139 Stimmen, Nicolas Anderer 82 Stimmen, Nathalie Burkhard 75 Stimmen, Camilia Rockstroh 47 Stimmen, Philine Weinerth 41 Stimmen. Der Jugendgemeinderat setzt sich aus 12 Jugendgemeinderäten zusammen, die auf vier Jahre gewählt werden. Im Zwei-Jahre-Rhythmus wird die Hälfte der Jugendgemeinderäte gewählt, so dass im Rat immer sechs erfahrene und sechs neue Räte sitzen.
Jetzt muss überlegt werden, wie in zwei Jahren weiter verfahren werden soll. Er kann sich vorstellen,  so der Verwaltungschef, verstärkt mit den Schulen zusammenzuarbeiten und auch gemeinsam mit den Jugendgemeinderäten in Aktionen auf die Wichtigkeit des Jugendgemeinderates hinzuweisen.

Die Kandidaten bei der Stimmenauszählung im Rathaus.

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn