Gemeindenachricht

Soziale Senioren übergaben Spenden




14_soziale_senioren_2
Freude bei der Übergabe von 4.855 Euro durch die Sozialen Senioren des TSV Reichenbach mit (von links) Theo Müller, Markus Nußbaumer, Bruno Rihm (beide Mitraniketan), Nicole Heidt (Caritas-Tagespflege), Emil Störr, Dr. Hans Waldmann (Mitraniketan) und Jugendleiter Martin Steigert.

Spenden im Gesamtwert von 4.855 Euro verteilten die "Sozialen Senioren" des TSV Reichenbach bei ihrer Weihnachtsfeier. Der Löwenanteil ging dabei mit 3.555 Euro an die Jugendabteilung des Vereins, unterstützt mit 500 Euro wurde das Indienprojekt in Mitraniketan der Bäckerei Nußbaumer, auch als Dankeschön für die jahrelange Unterstützung der Rentnerstammtische, 400 Euro gingen an die Caritas-Tagespflege im Waldbronner Rathausmarkt.
Zur diesjährigen Weihnachtsfeier konnte Theo Müller, der die Zusammenkünfte der Sozialen Senioren gemeinsam mit Emil Störr, Dieter Kreutz und Kurt Rauenbühler organisiert, unter den zahlreich erschienenen Stammtischlern auch die TSV Ehrenvorsitzenden Bernhard Becker, Helmut Benz, Werner Schroth und Ehrenschriftführer Friedhelm Becker begrüßen.
TSV-Jugendleiter Martin Steigert betonte, dass die Spende der Sozialen Senioren ermögliche, dass der Spielbetrieb mit 10 männlichen und 5 weiblichen Jugendmannschaften durchgeführt werden kann. "Bei uns ist jeder willkommen, der Fußball spielen will, wir schicken niemand weg", begründete Steigert die große Zahl der Jugendmannschaften. Für die Caritas-Tagespflege im Rathausmarkt nahm Leiterin Nicole Heidt den Betrag dankbar entgegen. Für die Mitraniketan-Spende waren Dr. Hans Waldmann, Markus Nußbaumer und Bruno Rihm gekommen, der auch kurz über das Projekt in Indien informierte.
Zusammengekommen war die Spendensumme bei den 50 Rentnerstammtischen und durch Spenden, wie Theo Müller sagte. Neben diesen Beträgen unterstützen die Sozialen Senioren auch Kranke und Behinderte, die in der Vorweihnachtszeit besucht und auch beschenkt werden. 20 solcher Besuche waren es im Vorjahr. Im kommenden Jahr, blickte Müller voraus, kann der TSV-Rentnerstammtisch, wie er früher hieß, auf sein 25-jähriges Bestehen zurückblicken. Im Februar oder März werde wieder nach Neupotz zum Kesselfleischessen gehen, der genaue Termin stehe noch nicht fest.
TSV-Vorsitzender Alexander Rabsteyn hob auf den Stellenwert der Vereine in unserer Gesellschaft ab. Integration verhindere Vereinsamung, ein Beispiel dafür seien die Sozialen Senioren. Gedanken zum Weihnachtsfest steuerte Ehrenvorsitzender Bernhard Becker bei.
Die stimmungsvolle Weihnachtsfeier wurde musikalisch umrahmt durch den TSV-Stammtischchor, begleitet von Reinhold Selinger auf dem Akkordeon, das Gesangsduo Gundi Bechtel, Edelbert Schuster, auf der Gitarre begleitet von Klaus Bechtel und Josef Daferner an der Orgel. Ein weihnachtliches Gedicht steuerte Julius Biedenbach bei. Mit dem gemeinsam gesungenen "O du Fröhliche" klang die Feier aus.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn