Gemeindenachricht

Erfolgreicher Frühjahrsputz in Waldbronn


Stolze Ausbeute der beteiligten Bürgerinnen und Bürger.

Erfolgreicher Frühjahrsputz in Waldbronn

 
Mit einem erfolgreichen Frühjahrsputz sind die Schülerinnen und Schüler der Waldbronner Schulen vergangene Woche in die Dreck-Weg-Aktion der Waldbronner Selbständigen und der Gemeinde gestartet. So zogen am letzten Schultag vor den Ferien viele Schülerinnen und Schüler los, ausgestattet mit Mülltüten, Handschuhen und Greifzangen, um ihre Gemeinde in allen drei Ortsteilen von Müll zu befreien. Von den Jüngsten (1. und 2. Klasse Waldschule) bis zur 9. Klasse der Albert-Schweitzer-Schule. „Wir haben eine Gießkanne, einen Koffer, einen Reifen und Regenschirme gefunden“, erzählt Julian aus der 2. Klasse der Waldschule. Und sehr viele Flaschen aller Art, auch Pfandflaschen.

Dies konnte am nächsten Tag von vielen sammelfreudigen Bürgern bestätigt werden. Rund 35 Waldbronner haben sich am 2. Tag der Dreck-Weg-Aktion beteiligt, so Stephan Lauinger, Vorstandsmitglied der Waldbronner Selbständigen. Sehr erfreulich fanden die Organisatoren, so auch Isa Weinerth vom Umweltamt, dass sich unsere Asylbewerber aus der Gemeinde an der Aktion beteiligt haben. Kuriosester Fund war mit Sicherheit, neben vielen diversen Kleinteilen, eine komplette Damenlederausstattung, einschließlich Lederkorsett.
Bürgermeister Franz Masino und die Organisatoren von den Waldbronner Selbständigen bedankten sich bei allen beteiligten Bürgern für ihr gemeindliches Engagement. Rund ein Drittel eines großen Müllcontainers konnte gefüllt werden. Eine stolze Leistung aller Beteiligten. Diese Sammelaktionen sollen keine einmaligen Aktionen sein, hofft Stephan Lauinger. Es wäre wünschenswert, wenn durch diese Aktion der Umweltgedanke wieder stärker in den Köpfen der Menschen verankert würde. Natürlich sei Müllsammeln nicht wirklich populär, doch es wäre ein Zeichen von Zivilcourage sich bei einem Spaziergang einfach mal nach einer Zigarettenschachtel zu bücken und diese in den nächsten Mülleimer zu schmeißen, so Stephan Lauinger. Doch am sinnvollsten ist es natürlich, erst gar keinen Müll wegzuschmeißen.

INFO: Wer selbst einmal losziehen und Müll sammeln will, kann sich bei Isa Weinerth im Umweltamt melden. Hier können Greifzangen, Müllsäcke etc. ausgeliehen werden (Telefon 07243- 609 330).

Drittklässler der Anne-Frank-Schule.              6. und 7. Klasse der Anne-Frank-Schule.               

Waldschule Etzenrot  Neunte Klasse der Albert-Schweitzer-Schule.         Asylbewerber bei der Tütenausgabe.

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn