Gemeindenachricht

"Zauberzoo" verzauberte die Zuschauer


heißt es im Schlusssong des Kindermusicals "Zauberzoo". Das Projekt der Anne-Frank-Schule wurde und wird mit großem Erfolg zweimal im Kurhaus Waldbronn aufgeführt, beide Abende waren sehr gut besucht und die jungen Musical-Akteure erhielten viel Beifall..

15_AFS_Zauberzoo_1
Eine humorvolle Geschichte erzählten Anne-Frank-Schüler bei ihrem Projekt "Zauberzoo", das zweimal im voll besetzten Kurhaus gezeigt wurde. Die folgenden Bilder zeigen noch verschiedene Szenen aus dem "Zauberzoo".

Die Handlung ist einfach. Puk und Kathy haben überhaupt keine Lust, mit ihren Müttern in den Zoo zu gehen. Die Tiere finden sie total langweilig und scheuchen sie auf. Eine Krähenschar verwandelt Puk in ein kleines Erdmännchen und der sieht die Welt jetzt aus einer ganz anderen Perspektive. Aber auch sonst verschwinden Tierkinder im Zoo und First Detective Pink Flamingo nimmt unterstützt von Puk und zwei Tigermädchen die Ermittlungen auf, braucht am Ende aber einen Köder, um die Diebe in eine Falle zu locken.

15_AFS_Zauberzoo_2

Das Musical basiert auf einem Stück von Laura Geßler (Text) und Dorothee Badent (Musik). Für die Anne-Frank-Schule wurde es von der ehemaligen Lehrerin Elke Straehler-Pohl ehrenamtlich und mit viel Engagement szenisch umgesetzt. Besonders beeindruckte die gelungene Bewegungschoreografie. Die vom Rhythmus lebenden Instrumentalsätze richtete Rektor Rolf Nold ein, der auch die musikalische Leitung hatte. Die Flötenstücke wurden unter Mithilfe von Ulrich Enters von der Musikschule Waldbronn einstudiert. Kostüme und Requisiten fertigten Michaela Anderer, Simone Anhaus, Stefanie Ehlermann, Dorothee Heimes-Miehe, Jasmine Klimpel, Helene Liebich, Monika Rembe, Margit Rodeck, das wunderschöne Bühnenbild gestaltete Jochen Straehler-Pohl. Ton und Lichttechnik lagen in Händen von Andreas Gorenflo.

15_AFS_Zauberzoo_3

35 Kinder der Theater-AG aus den Klassen 3–5 übten seit Januar als Zebras, Krähen, Erdmännchen, Affen, Flamingos, Meerestiere, Schlangen, Schildkröten oder Pinguine die spannende, aber auch lehrreiche Geschichte ein, wie Rektor Rolf Nold bei seiner Begrüßung sagte, in die er Kinder der Partnerschule Hagenau im Elsass ebenso einbezog wie Schulamtsdirektorin Evelin Ströbel und Bürgermeisterstellvertreter Joachim Lauterbach. Parallel dazu probten 70 Kinder des Schulchors und 20 Instrumentalisten der Klassen 2–4 die 12 rhythmisch geprägten Lieder und Instrumentalstücke.

15_AFS_Zauberzoo_4

Bei der Aufführung war zu erleben, dass die Kinder ohne Ausnahme mit Begeisterung bei der Sache waren und ihre größeren und kleineren Rollen souverän spielten. Beachtlich war, mit welcher Sicherheit die Solisten ihre Songs absolvierten. So sprang der Funke auf die Zuschauer im zweimal voll besetzten Kurhaus über, die am Schluss mit lebhaftem Beifall sich für ein zauberhaft schönes Musical-Erlebnis bedankten.
Und noch etwas passte zur Thematik: bei freiem Eintritt bat die Schule um Spenden, um einmal eigene Unkosten zu decken, ein gut Teil soll aber auch an das Kinderhaus Rosa Maria in Honduras und an das Indienprojekt der Bäckerei Nußbaumer gehen.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn