Gemeindenachricht

Jana Reinert über ihre Teilnahme an der U-18-Weltmeisterschaft


Gratulation zu Jana Reinerts sportlichen Erfolgen (v.l.): Martina Rohnacher (SV Langensteinbach), Jürgen Reinert, Karlsbad neuer Bürgermeister Jens Timm, Jana Reinert, Bürgermeister Franz Masino und Holger Philipp (SV Langensteinbach).

Jana Reinert über ihre Teilnahme an der U-18-Weltmeisterschaft


„Ich habe noch nie so viel in zwei Wochen erlebt“, schwärmt Jana Reichert über ihre Teilnahme an der U-18-Weltmeisterschaft in Kolumbien. Die Athletin vom SV Langensteinbach ist aus Cali von der Leichtathletik-WM zurückgekehrt und zu Gast im Rathaus. Und sie erzählt von ihren Erlebnissen dort. Viele verschiedene Menschen aus vielen verschiedenen Nationen habe sie kennengelernt. Ein ereignisreiches und spannendes Erlebnis. Nicht nur im menschlichen, sondern auch im sportlichen Bereich.

Ein bißchen Pech hatte die Waldbronnerin leider auch: Nachdem sie sich für das Semifinal über 800 m qualifiziert hat, wurde sie dort in einem durch eine Behinderung verursachten Sturz verwickelt und musste danach dem Feld hinterherlaufen. Für die 16-jährige natürlich sehr ärgerlich, da am Ende 2,11 Minuten für den Einzug ins Finale gereicht hätte, die Jana locker drauf hätte. Als kleine Entschädigung wurde sie in die 4x400 Meter-Mixes-Staffel berufen und machte dort mit einem Lauf in neuer Bestzeit den Einzug ins Finale klar. Hier kam sie planmäßig allerdings nicht zum Einsatz. „Doch es war wichtig für mich, einen guten Abschluss gehabt zu haben“, erzählt die Gymnasiastin, die mit sechs Jahren in Reichenbach angefangen hat zu laufen und 4 bis 5 Mal in der Woche trainiert. Waldbronns Bürgermeister Franz Masino und Karlsbads neuer Verwaltungschef Jens Timm gratulierten der jungen Sportlerin zu ihrem Erfolg.  Stolz habe er ihren Weg verfolgt, so Franz Masino. Ebenso natürlich Vater Jürgen Reinert und Trainer Holger Philipp. Sie haben im Vereinsheim in Langensteinbach des Nachts die Läufe per Skype verfolgt. „Sehr aufregend und Nervenaufreibend“, so Holger Philipp, vor allem wenn kein Eingreifen möglich sei. Und ab und an der Ton, sowie Bild weg sei, ergänzt Jürgen Reinert.       

Und die nächsten Ziele? Jana Reinert überlegt nicht lange. Zunächst einmal die Deutschen Meisterschaften, da „will ich auf alle Fälle aufs Podest“. Und die Teilnahme an der U20-EM wäre auch nicht schlecht. Na dann, sowohl aus dem Waldbronner, als auch aus dem Karlsbader Rathaus, weiterhin viel Erfolg.

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn