Gemeindenachricht

Symbolischer Spatenstich für das neue „Wohlfühlkinderhaus“


Symbolischer Spatenstich (v.L): Der Bauleiter  Rohbauarbeiten Thaddäus Wilk, Samuel Schöpfle, Leiter Gemeindegärtnerei, Architektin Ines Grübel, Gemeinderat Alexander Kraft, Samuel Schöpfle, Leiter Gemeindegärtnerei, Bürgermeister Franz Masino, Gemeinderat Klaus Bechtel sowie Julia Pukowski und Juliane Bauer von der Kita Waldschatz.

Symbolischer Spatenstich für das neue „Wohlfühlkinderhaus“


Die Gemeinde Waldbronn hatte sich im Frühjahr für den Neubau einer 6-gruppigen Kindertagesstätte an der Albert-Schweitzer-Schule entschieden. Und nun war es endlich soweit: Mit einem symbolischen Spatenstich um Bürgermeister Franz Masino, der Architektin Ines Grübel, dem Bauleiter Rohbauarbeiten Thaddäus Wilk, Juliane Bauer, Leiterin der Kindertagesstätte Waldschatz (Impulse) sowie einigen Gemeinderäten und natürlich mit Kindern der Kita und des Kindergartens konnte nun der offizielle Startschuss für den Neubau gegeben werden. Und so waren die kleinen Waldschätze und Waldkleckse auch ganz konzentriert bei der Sache, als sie gemeinsam mit den Großen ihre kleinen Spaten in den Erdhaufen rammen und die Erde wegschaufeln durften.

Bürgermeister Franz Masino freute sich sehr, dass es nun mit dem Bau des neuen „Wohlfühlkinderhauses“ losgeht. Die Zeit der „Übergangslösungen“ sei vorbei, das Geld gut in die Zukunft der Kinder investiert. Der „außergewöhnliche Entwurf“ habe die Verwaltung und den Gemeinderat sofort überzeugt. Der „Platz hier mit seiner herrlichen Umgebung ist ein optimaler Standort. Da möchte man gerne nochmal Kind sein“, so Masino.
Architektin Ines Grübel erinnerte daran, dass das „kompakte Gebäude“ mit einem hohen Holzanteil eine mit Impuls abgestimmte Lösung sei und „sich quasi wie ein Schnecke um einen Kern entwickelt“. Die Gruppenräume liegen um einen zentralen Mittelpunkt herum, der aber auch mitgenutzt werden kann. Ein Dank richtete Juliana Bauer aus, auch von den Eltern, die sich alle sehr darauf freuen, in die neue Kindertagesstätte einzuziehen.  
Geplante Fertigstellung des fünfeckigen, zweigeschossigen Gebäudes soll im Sommer 2016 sein. Insgesamt werden 50 Plätze für die U3 Betreuung und 20 Plätze für die Ü3 Betreuung geschaffen.

Die Baugrube für die neue Kindertagesstätte.

Die Kosten liegen momentan in der Planung und belaufen sich auf rund 2,806 Mio. Euro.
Im Zuge des Neubaus wird auch die Tulpenstraße umgestaltet. Geplant sind nun ein durchgängiger Fußweg bis zur Kindertagesstätte, eine klare Trennung des Fuß- und fahrenden Verkehrs, ein getrennter Kurzeitparkbereich für die Kitabesucher, 58 Stellplätze und eine Sichtverbesserung, da die Hecke zur Zwerstraße zurückgesetzt werden soll.
Mit verkehrstechnischen Behinderungen in der Tulpenstraße wird bis Ende Dezember gerechnet.

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn