Gemeindenachricht

Raum für Materielle Hilfe für Flüchtlinge noch vor Weihnachten eröffnet


Viele haben geholfen, damit die Kleiderkammer für die Flüchtlingen noch vor Weihnachten fertig gestellt wird.

Raum für Materielle Hilfe für Flüchtlinge noch vor Weihnachten eröffnet


Volle Regale mit Anziehsachen, Haushaltswaren, Spielsachen, Bettwäsche Elektro-Kleingeräte und vielem mehr: Noch vor Weihnachten wurde die neue Kleiderkammer im alten Schulhaus der Anne-Frank-Schule im Beisein von Bürgermeister Franz Masino sowie Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Materielle Hilfe“ und einigen Flüchtlingen, offiziell eröffnet.
Die Kosten für die Renovierung des Raumes konnten zu einem großen Teil über Spenden „ Kleiderkammer“ gedeckt werden. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön.

Erika B. Anderer, Verantwortliche der Arbeitsgruppe, bedankte sich bei Bürgermeister Franz Masino für sein Kommen und bei Michaela Masino, der Vorsitzenden des Arbeitskreises, für ihre Unterstützung. Nach so viel Engagement aller Beteiligten sei nunmehr eine „professionelle Lagerung und Ausgabe der Hilfsgüter“ möglich.

Aus einem „Kellerloch“  ist ein sehr heller und ansprechender Raum geworden. Ein großer Dank gilt Gundi und Klaus Bechtel, die die Renovierungsarbeiten mitorganisiert und begleitet haben. Ein besonderer Dank geht an unsere syrischen Mitbürger, die den Raum entrümpelt und gestrichen haben und an die Mitarbeiter des Bauhofes, die Regale aufgebaut haben. Ein weiterer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die das Mobiliar aufgebaut und die die abgegebenen Hilfsgüter in vielen Stunden, gesichtet, sortiert und eingeräumt haben.

Bürgermeister Franz Masino bedankte sich ebenfalls für das „herausragende Engagement“ von allen Beteiligten, denn ohne ein starkes Ehrenamt sei diese Hilfe nicht möglich.

Direkt nach der Eröffnung kamen dann auch schon die ersten Flüchtlinge und deckten sich mit Winterbekleidung, Bettwäsche und Schuhen ein.

In der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe „Hilfsgüter“, die von Erika B. Anderer geleitet wurde, übergab sie die Leitung und Verantwortung für die Arbeitsgruppe an Gundi Bechtel. Die umfangreichen anderweitigen sozialen Aufgaben nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, so dass die Arbeit im Arbeitskreis „Willkommen für Fremde“ nicht mehr im bisherigen Umfang geleistet werden kann, so Erika B. Anderer. Sie übergab ein sehr gut organisiertes und gut bestücktes Hilfsgüter- Lager an Gundi Bechtel, die sich über das Engagement der Arbeitsgruppe freute. Anderer sagte zu weiterhin mit zu arbeiten, soweit die zur Verfügung stehende Zeit dies zulässt.

INFO: Warenannahme ist am ersten Mittwoch im Monat, von 16 bis 17 Uhr oder individuell je nach Warenbedarf. Bitte nur saubere und gut erhaltene Ware abgeben. Adresse für die Warenannahme: Alte Anne-Frank-Schule, Schulstr., Eingang Mutter Theresa Kreis. 
Kontakt: Gundi Bechtel Tel. 07243/ 61131.
 



  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn