Gemeindenachricht

Kolpingsfamilie Reichenbach: 1.000 EUR für Familien in Not


Die Spende übergab Alexandra Huck vom Leitungsteam der Kolpingsfamilie. Sie war zusammen mit Daniel Becker für die Organisation der Aktion verantwortlich. Im Beisein von Bischof Nikolaus und Knecht Ruprecht konnte Pfarrer Torsten Ret von der Katholischen Kirchengemeinde Waldbronn-Karlsbad, stellvertretend für die Familien, den Scheck entgegen nehmen. Er wird die Spende an die Familien weiterleiten.

Der Betrag kam bei der Nikolausaktion am Nikolaustag zusammen. Die Kolpingsfamilie Reichenbach hat wie schon seit vielen Jahren auch in diesem Jahr wieder ihre Nikoläuse und Ruprechte ausgesandt. Sie besuchten neben Familien und Institutionen auch Vereine in Waldbronn und haben mit ihrem Nikolausspiel viele Kinder und Erwachsene erfreut.

Den Nikoläusen ist es dabei wichtig, den Kindern etwas über den Heiligen und dessen gute Taten zu erzählen. Nikolaus hat durch seine Nächstenliebe armen und bedürftigen Menschen geholfen. Es ist deshalb auch der Kolpingsfamilie ein besonderes Anliegen, die Erlöse der Aktion an Menschen in Not weiter zu geben. Auch in Waldbronn sind Familien in Not geraten. Durch den Geldbetrag will die Kolpingsfamile helfen.

Die Kolpingsfamilie Reichenbach dankt allen herzlichen, die durch ihre Spende an die Nikoläuse den Spendenbetrag möglich gemacht haben.


Kolpingsfamilie Reichenbach Spendenübergabe

Einen Scheck aus der diesjährigen Nikolausaktion für Familien in Not übergaben Alexandra Huck (Leitungsteam), St. Nikolaus und Knecht Ruprecht stellvertretend an Pfarrer Torsten Ret.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn