Gemeindenachricht

Das Jugendamt im Landratsamt informiert:
Das Jugendamt ist auch in der Corona- Krise für Familien, Kinder und Jugendliche da!


Was können Mütter und Väter tun, damit die Familie trotz der äußerlichen Einschränkungen eine „gute Zeit“ miteinander verbringen kann?

Die Frühen Hilfen, die Psychologischen Beratungsstellen und der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes im Landkreis Karlsruhe gehen auch in der Krise ihrer Beratungsarbeit nach. Die zentralen Telefonnummern der Dienste hier im Überblick:

Unterstützung und Beratung der Frühen Hilfe


Auch wenn gerade keine Eltern-Kind-Gruppen in Ihrer Gemeinde stattfinden, werden Schwangere und Eltern mit Kindern bis drei Jahren weiter unterstützt Beraten wird weiterhin zu den Themen: Eingewöhnung zu Hause nach der Geburt, Schlafen, Schreien, Ernährung, Trotzphase…

Frühe Hilfen Karlsruhe 0721 / 936 67010

Frühe Hilfen Bruchsal 0721 / 936 52370


Beratungsangebot der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe


Das Zusammensein in der Familie und das dauerhafte Aufeinandersitzen kann zu Konflikten zwischen Eltern und Kindern oder unter Geschwistern führen. Die pädagogischen und psychologischen Fachkräfte der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe helfen in dieser herausfordernden Zeit gerne weiter:

Psychologische Beratungsstelle Bruchsal 07251 / 91 500

Psychologische Beratungsstelle Bretten 07252 / 586 900

Psychologische Beratungsstelle Östringen 07253 / 24 343

Psychologische Beratungsstelle Ettlingen 07243 / 515 140

Psychologische Beratungsstelle Karlsruhe 0721 / 936 67050

Psychologische Beratungsstelle Graben-Neudorf 0721 / 936 68600


Hilfs- und Beratungsangebote durch den Allgemeinen Sozialen Dienst


Für den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) steht in der Krise im Vordergrund, Hilfe- und Unterstützungsmaßnahmen anzubieten, diese in einem den Umständen entsprechenden Rahmen fortzuführen und Familien zu begleiten.


Kinderschutz in der Corona- Krise


Für das Jugendamt hat der Kinderschutz natürlich auch in dieser schwierigen Zeit höchste Priorität. In allen Fällen einer akuten Kindeswohlgefährdung mit Schutzauftrag werden durch den ASD weiterhin Face-to-Face Kontakte und Hausbesuche unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Hygienevorschriften durchgeführt. Bei Fragen zur Einschätzung einer
Kindeswohlgefährdung stehen auch weiterhin die erfahrenen Fachkräfte zur Beratung zur Verfügung.

Der Übergang von einer latenten zu einer akuten Kindeswohlgefährdung kann unter den derzeit herrschenden Umständen schnell vonstattengehen, dessen ist sich das Jugendamt bewusst.

Daher wurden im ASD Vorkehrungen getroffen, die eine dauerhafte und verlässliche Erreichbarkeit sicherstellen. Die zuständigen ASD-Mitarbeiter sind wie gewohnt zu erreichen:
Allgemeiner Sozialer Dienst Karlsruhe 0721 / 936 67010
Allgemeiner Sozialer Dienst Bruchsal 0721 / 936 52370

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn