Gemeindenachricht

Neben der Notbetreuung soll ein eingeschränkter Regelbetrieb an den Kitas starten
Öffnung vor dem 25. Mai nicht umsetzbar



Der Einstieg in die eingeschränkte Regelbetreuung ist organisatorisch und personaltechnisch aufgrund des kurzen Vorlaufes bis zum 18. Mai leider nicht möglich.

Derzeit erarbeitet die Verwaltung Konzepte, wie der Infektionsschutz in den Einrichtungen bei einer Auslastung mit bis zu 50 % gewährleistet werden kann.

Die personellen und räumlichen Ressourcen reichen in Waldbronn bei weitem nicht aus, um flächendeckend 50 % der Kinder gleichzeitig betreuen zu können.

Daher wird mit den freien Trägern aktuell kommuniziert, wie die Betreuung in den einzelnen Einrichtungen z.B. im rotierenden System tage- oder wochenweise für alle angemeldeten Kinder erfolgen kann.

Das notwendige Anmeldeverfahren wird derzeit ebenfalls vorbereitet.
 
Eine realistische Öffnung für den Regelbetrieb ist in Waldbronn voraussichtlich erst am 25. Mai möglich.

Ab dem 18. Mai können lediglich zusätzlich Kinder aufgenommen werden, bei denen die öffentliche Jugendhilfe einen besonderen Förderbedarf festgestellt hat. Auch die Kinder, die bereits in der Notbetreuung aufgenommen sind, werden weiterhin wie gehabt betreut.
 
Wir bitten alle Eltern um Verständnis und werden Sie über das weitere Vorgehen umgehend über die Homepage der Gemeinde informieren.

Von telefonischen Rückfragen bitten wir aufgrund des hohen Organisationsaufwands aktuell abzusehen. Vielen Dank.


Gemeinsame Pressemitteilung von Kultusministerium, Städte-tag, Gemeindetag und Landkreistag zur schrittweisen Öffnung von Kitas und Kindertagespflege


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn