Gemeindenachricht

Die „Waldhüpfer“ entdecken die Natur


Die neue Waldkindergartengruppe "Waldhüpfer" ist gestartet. Der Bauwagen ist für die Kinder als trockener Standort gedacht.

Die „Waldhüpfer“ entdecken die Natur

 
Nach erfolgreicher Planungsphase hat Anfang September die Natur- und Waldkindergartengruppe „Waldhüpfer“ der Gemeinde Waldbronn eröffnet.

Bis zu 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren können ab sofort täglich in der Zeit von 07:30-13:30 Uhr den umliegenden Wald erkunden. Impuls Soziales Management freut sich, eine weitere Gruppe im Auftrag der Gemeinde Waldbronn betreiben zu dürfen.
 
Seit der finalen Entscheidung für einen Waldkindergarten im Mai 2019 ist viel passiert: Gemeinsam mit der Gemeinde Waldbronn hat Impuls Soziales Management, federführend hier Juliane Bauer und Svenja Zanner, Einrichtungsleitungen der Kita WaldSchatz, an den umfangreichen Planungen gearbeitet. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Entstanden ist ein einladender Bauwagen, umgeben von einer idyllischen Natur, gepaart mit einem besonderen pädagogischen Konzept.
 
„Es ist einfach ein schönes Plätzchen, welches die Gemeinde für den Waldkindergarten ausgesucht hat. Es ist ein befreiendes Gefühl, wenn man vor dem Bauwagen steht, umgeben von Wiesen, Feldern und Wald“, berichtet Juliane Bauer. Sie fungiert als Einrichtungsleitung für die bestehende Kita WaldSchatz, zu der nun auch die Waldhüpfer gehören. Auch Bürgermeister Franz Masino ist von der neuen Gruppe in Waldbronn begeistert: „Wir freuen uns sehr, zu unserem schon bestehenden Betreuungsangebot eine weitere, ergänzende Gruppe für unsere Familien anbieten zu können. Gerade für die Entwicklung von Kindern ist der Aufenthalt in der Natur ein unschätzbarer Vorteil und ein ganz besonderes Erlebnis.“  Denn, so Masino lächelnd, „unser Wald hat schließlich so einiges zu bieten“.

Der neue Bauwagen von innen.
 
Anfang September startete das Team mit den ersten Eingewöhnungen. Die Kinder haben den Bauwagen erkundet, spannende Waldbegegnungen erlebt und erste Trennungsversuche von den Eltern mit Erfolg gemeistert. Malen mit Stöcken, Lehm und Matsch, Entdecken der vielfältigen Natur- und Tierwelt – langweilig wird es sicher nicht, denn es gibt eine Menge, was die Waldhüpfer in den nächsten Monaten erleben werden.
 
So bietet ein Waldkindergarten auch ein ideales Umfeld für die Schulvorbereitung. Das zeigen die Ergebnisse der umfangreich angelegten Studie von Dr. Peter Häfner von der Universität Heidelberg. Demnach seien Kinder aus Waldkindergärten selbstständiger, interessierter und konzentrierter als Kinder aus Regelkindergärten. So bezeichnet Dr. Häfner diese Kinder als „hoffnungsvolle Schülergruppe mit einer hohen Leistungsfähigkeit“. Das sind doch tolle Voraussetzungen für die Waldbronner Waldhüpfer.
 
Die Waldhüpfer freuen sich über Zuwachs, denn noch gibt es freie Plätze.
Das Anmeldeverfahren erfolgt direkt über die Gemeinde Waldbronn.



  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn