Gemeindenachricht

Spendenschecks für den Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn und die DRK Ortsvereine Waldbronn-Busenbach/Etzenrot/Reichenbach


Freuen sich über die Finanzspritzen von der Netze BW (v.l.): Bernd Ambiel, Ernst Gerlitzki (Hospizverein), Kommunalberater Thomas Pfeifle, Michael Ochs (DRK Etzenrot), Alois Anker (DRK Reichenbach), Martin Hornung (DRK Busenbach) und Bürgermeister Franz M
 
Der Hospizverein Karlsbad-Marxzell-Waldbronn und die DRK Ortsvereine Waldbronn-Busenbach/Etzenrot/Reichenbach konnten vergangene Woche eine Spende der Netze BW in Höhe von insgesamt 2.212,95 Euro in Anwesenheit von Bürgermeister Franz Masino entgegennehmen.
 
Das Unternehmen hat dafür wieder seine Portokasse „geplündert“. Dahinter verbirgt sich eine 2018 gestartete Aktion der Netze BW, bei der die Haushalte aufgerufen werden, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mithilfe elektronischer Medien mitzuteilen. „Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken“, erklärt Netze BW Kommunalberater Thomas Pfeifle. „Darum bieten wir verschiedene zeitgemäße Wege an, um die Angaben ohne große Umstände übermitteln zu können.“ Als Anreiz spendet der Netzbetreiber pro Kommune das durch die Online-Mitteilungen des Stromverbrauchs jährlich eingesparte Porto an eine gemeinnützige Organisation vor Ort. Bereits zum zweiten Mal hat die Netze BW diese Aktion gestartet. Dass in diesem Jahr so eine „stolze Summe“ zusammengekommen ist, zeugt von der Mitmachbereitschaft der Waldbronner Bürgerinnen und Bürger, so Pfeifle. Im nächste Jahr soll die Aktion zum dritten Mal durchgeführt werden.
Auch Bürgermeister Franz Masino freut sich über die Spendenaktion, insbesondere unsere Rettungsdienste können in diesen belastenden Zeiten Geldspenden gut gebrauchen, da diese mit am härtesten getroffen sind, so Masino.
„Eine Finanzspritze ist natürlich immer sehr willkommen“, freuen sich Bernd Ambiel und Ernst Gerlitzki vom Hospizverein, sowie Michael Ochs, Alois Anker und Martin Hornung von den DRK Ortsvereinen. Besonders schön ist es natürlich, dass die Bürgerinnen und Bürger von Waldbronn dazu beigetragen haben. Die Vertreter der Vereine bedanken sich deshalb bei allen Haushalten, die mit ihrer Online-Zählerstandsmeldung zu der Spendensumme beigetragen haben.
 


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn