Gemeindenachricht

Waldbronn geht voran: Über 280 Seniorinnen und Senioren im Kurhaus geimpft


Waldbronn geht voran: Als eine der ersten Kommunen im Landkreis hat die Gemeinde ihren über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürgern ein Impfangebot direkt vor Ort gemacht: Und etwa 270 Seniorinnen und Senioren haben Anfang der Woche das Angebot des mobilen Impfteams im Kurhaus angenommen. Erleichtert und glücklich seien sie über das Angebot, so die zahlreichen dankbaren Kommentare der Geimpften. Auch Bürgermeister Franz Masino, zwischenzeitlich immer mal wieder vor Ort, ist erfreut: „Wir sind sehr froh und auch stolz, dass wir unseren über 80-Jährigen dieses Angebot kurzfristig machen konnten“.

Die impfwillige Seniorinnen bei der Anmeldung im Waldbronner Impfzentrum.  (Bild: Gemeinde Waldbronn)    Nach erfolgter Impfung mussten die Geimpften noch in den Beobachtungsraum.   (Bild: Gemeinde Waldbronn)

Das Resümee des mobilen Impfteams und der Gemeindeverwaltung fiel durchweg positiv aus. Es gab keinerlei Zwischenfälle, alles ist reibungslos verlaufen, freut sich Hauptamtsleiter Reinhold Bayer. Organisation und Infrastruktur liefen nahezu am Schnürchen. An drei Tagen war das mobile Impf-Team von Rheinstetten mit seinen Mitarbeiter*innen vor Ort, unterstützt wurde es von den Ortsverbänden des DRKs und Mitarbeiter*innen aus der Verwaltung, der Kurverwaltung, des Bauhofes sowie den Hausmeistern. Kurzfristig wurde von der Verwaltung der Bedarf mittels Brief bei rund 1200 Senior*innen abgefragt. Etwa 270 über 80-Jährige haben sich bei der Verwaltung zurückgemeldet. Denn viele Impfwillige hatten nur auf ein solches Angebot gewartet und waren dementsprechend dankbar.

Unter Hochdruck wurde anschließend die dreitägige Impfkampagne vorbereitet. Alle Impfberechtigten wurden online registriert und bekamen kurzfristig ihre notwendigen Dokumente mit Terminvorgabe zugestellt. Auch das Kurhaus musste entsprechend vorbereitet werden. „Es war wirklich ein Hand-in-Hand-Arbeiten. Alle, von der Verwaltung bis zu den Hausmeistern, haben mitgeholfen, diesen Termin möglich zu machen“, betont Bayer. Auch ein Fahrdienst wurde organsiert.  

Nach drei Tagen waren alle Impfwillige erfolgreich mit ihrer ersten Impfung versorgt. Die Gemeinde Waldbronn möchte sich bei allen Helfer*innen herzlich bedanken, insbesondere beim DRK und dem mobilen Impf-Team. „Die Aktion hat gezeigt, was eine Gemeinde schnell und unbürokratisch auf die Beine stellen kann“, freut sich Bürgermeister Franz Masino.

Und ebenso schnell und effektiv wird auch der zweite Impftermin im Mai erfolgen.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn