Gemeindenachricht

Aus dem Ausschuss für Umwelt und Technik


Bauminsel vor Grüngutplatz im Ermlisgrund wird entfernt

Die Bauminsel im Wendekreis vor dem Grüngutplatz im Ermlisgrund wird entfernt. Das entschied der Ausschuss für Umwelt und Technik in seiner jüngsten Sitzung.

Es hat sich im Laufe der Jahre gezeigt, informierte Axel Dahlhauser vom Technischen Amt, dass der Wendekreis mit einem Radius von über 10 Meter für Lastwagen zu eng ist. Regelmäßig seien die Bauminsel überfahren, die Bordsteine zerbrochen und sogar der Baum beschädigt worden. Trotz Umbaumaßnahmen an der Bauminsel im vergangenen Jahr hat sich das Problem nicht entschärft. Auf der ganzen Länge der Insel haben sich mittlerweile die Klebebordsteine gelöst und sind zerbrochen. Auch von den angrenzenden Unternehmen kamen diesbezüglich immer wieder Beschwerden; ebenso von der Firma, die die Grüngutcontainer tauscht.

Der komplette Rückbau der Bauminsel wird rund 13 000 Euro kosten. Da Schutzfristen einzuhalten sind, wird der Rückbau ab Oktober erfolgen. Zudem soll geprüft werden, ob der Baum versetzt werden kann. Ansonsten wird es eine Ersatzpflanzung geben.

Die Bauminsel im Wendekreis im Ermlisgrund wird im Herbst zurückgebaut.   Bild: Gemeinde Waldbronn

Voruntersuchung für Umbauarbeiten am Freibad soll neu ausgeschrieben werden

Die Voruntersuchungen für notwendige Umbauarbeiten am Freibad sollen neu ausgeschrieben werden. Die Verwaltung wollte einen Auftrag zur Voruntersuchung der Umbauarbeiten am Freibad aufgrund der Feuerwehrneubaues erteilen, um frühzeitig eine erste Kostenschätzung zu bekommen. Dieser Antrag wurde allerdings von der Tagesordnung genommen.   

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, dass Architekturbüro „element 5“, welches auch das Gutachten über die Standortanalyse erstellt hat, für 15 000 Euro zu beauftragen. Laut Verwaltung müssen das das Kassenhäuschen, das Kinderbecken sowie Parkplätze verlegt werden. Bevor die Hauptarbeiten am neuen Feuerwehrhaus beginnen können, so Bürgermeister Franz Masino, muss der Umbau des Freibades abgeschlossen sein. Die Zeit dränge also. Die Umbauarbeiten für das Freibad sind vom Herbst 2022 bis Frühjahr 2023 vorgesehen.

Als dringend bewertete Angelika Demetrio-Purreiter (Freie Wähler) die Zeitvorgaben nicht. Sie stellte daher den Antrag, die Beauftragung von der Tagesordnung zu nehmen und die Voruntersuchung neu auszuschreiben. Auch solle die Entscheidung über eine Beauftragung im Gemeinderat getroffen und nicht im AUT. Dieser Antrag wurde mehrheitlich mit fünf Ja-Stimmen und drei Nein-Stimmen beschieden.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn