Gemeindenachricht

Monatsbericht der Feuerwehr Waldbronn
März 2021


Bereits am 01.03. wurde am späten Abend zu einem im Umbau befindlichen Gebäude alarmiert. Hier hörten Anwohner das Piepsen eines privaten Rauchmelders. Es war lediglich die Batterie des Melders leer und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

Um die Sicherheit des Verkehrsraumes wieder herzustellen und eine Ölspur zu beseitigen wurde am 05.03. gegen Mittag in den Bereich Rathaus bzw. Wochenmarkt alarmiert. Es wurde eine Nassreinigung durchgeführt und die Einsatzstelle der Ortspolizeibehörde übergeben.

Am 11.03. wurde die Gesamtwehr gleich zweimal gefordert. Zunächst musste unter Atemschutz und einem C- Rohr der Inhalt eines Containers am Grüngutplatz bei der Wiesenfesthalle gelöscht werden. Bevor am Abend wiederrum in Etzenrot ein vermeintlicher Kaminbrand im Frühlingsweg sich als Defekt an der Heizungsanlage herausstellte. An die Einsatzstelle wurde eine Fachfirma nachgefordert welche die Heizung überprüfte.

Mit dem Alarmstichwort - B – Brand Menschenleben konkret in Gefahr wurde die Gesamtwehr mit der Drehleiter aus Langensteinbach am 12.03. in die Daimlerstraße gerufen. Mehrere Notrufe bei der ILS deuteten zunächst auf einen möglichen Dachstuhlbrand hin. Es wurde auch von einer Person gesprochen welche sich noch in der Wohnung befinden solle. Beherzte Nachbarn hatten, ohne sich selbst zu gefährden, den Bewohner aus der Wohnung geholt und der Brand stellte sich als Balkonbrand heraus. Löscharbeiten und Belüftungsmaßnahmen waren die Tätigkeiten der eingesetzten Kräfte. Der Bewohner wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Unklar war die Ursache für eine Alarmierung durch die BrandMeldeAnlage BMA der Kurklinik am 13.03. am Nachmittag. Der Bereich wurde kontrolliert und die Anlage zurückgestellt. Am Abend wurde der Kommandant zu einer Erkundung in den Ortsteil Busenbach gerufen. Dort hatten sich an einer Stützmauer auf Grund der Wetterlage Veränderungen gezeigt. Zur Abklärung wurde ein Fachberater Bau hinzugezogen.

Bei der Beschaffung der Drehleiter DLAK 23/12 für die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn geht es in die entscheidende Phase. Das Fahrgestell der Firma MAN wurde Mitte März bei der Firma Rosenbauer in Karlsruhe angeliefert. In den kommenden Wochen wird dort der eigentliche Ausbau zum Drehleiterfahrzeug stattfinden. Die Auslieferung des Fahrzeuges ist für Ende Juni geplant. Parallel wird derzeit mit der Ausbildung der Drehleitermannschaft begonnen und weitere organisatorische Weichen gestellt.

Gegen Mitternacht des 17.03. wurde die Einsatzmannschaft zur Unterstützung Rettungsdienst in ein Gebäude Am Waldring gerufen. Der Bewohner hatte den Hausnotruf betätigt und konnte die Türe nicht mehr selbstständig öffnen. Die eingesetzten Kräfte mussten nicht tätig werden, es wurde ein Schlüssel von der Vermieterin gebracht.

Angebrannte Speisen und die dadurch ausgelöste BMA waren Ursache der Alarmierung am frühen Morgen des 18.03. zur Fabrikstraße in Neurod. Abends fand eine als Webinar angelegte Ausbildungseinheit von Andreas Waidler zum Thema Grundstrukturen Psychosozialer Notfallversorgung PSNV statt. Die Inhalte dieser sehr gut besuchten Online- Veranstaltung sind gerade in dieser, auch für Einsatzkräfte, ungewöhnlichen Zeit sehr wichtig. Dank nochmals an unseren Kameraden Andi.

Erneut eine Auslösung einer Hausnotrufanlage rief die Wehr gegen 02.15 Uhr am 20.03. mit dem Alarmstichwort TH – Person in Wohnung in die Gartenstraße. Durch die Öffnungsversuche wurde der Hausbesitzer wach und konnte den Irrtum aufklären. TH – Person in Wohnung war auch am 23.03. der Text auf den Digitalen MeldeEmpfängern DME der Einsatzkräfte. Für die Person in der Ettlinger Straße kam leider jede Hilfe zu spät.

Zweimal Auslösung der BMA am 27. + 28.03. in Neurod bzw. SRH Klinik wurden routinemäßig und ohne Besonderheiten abgearbeitet.

Parallel zur Online- Sitzung des Gesamtfeuerwehrausschusses am Montag den 29.03. musste ein Kleinbrand im Bereich der Albtalstrecke abgelöscht werden.

Mit nun fast 40 Einsätzen quer über das gesamte Portfolio der Aufgaben einer Feuerwehr ist das erste Quartal 2021 ein normaler Anfang für das Jahr 2021. Die Ausbildung in den Kleingruppen unter Pandemiebedingungen hat sich eingespielt und wird von den Einsatzkräften sehr gut angenommen.

Maßnahmen wir Beschaffung Tanklöschfahrzeug TLF 3000, Umbau der zusätzlichen Fahrzeughalle in der Daimlerstraße sowie Beschaffungen entsprechend des Haushaltsplans sind am Laufen. Parallel zu den Vorplanungen bzw. Indienststellungen wird auch jeweils die entsprechende Ausbildung der Kameraden auf das „Neue“ vorangetrieben.

Allzeit bereit- www.feuerwehr-waldbronn.de

Bild Feuerwehr Waldbronn zum Monatsbericht März 2021


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn