Gemeindenachricht

MyShuttle der KVV kommt nun auch nach Waldbronn


MyShuttle fährt nicht nach festen Fahrplänen, sondern in einem vorgegebenen Gebiet auf Bestellung der Fahrgäste.    Bild: Paul Gärtner/KVV

MyShuttle ist ein bedarfsgesteuertes Mobilitätsangebot (sogenannter On-Demand-Verkehr) des Landkreises Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), dem On Demand‑Plattformanbietern ioki sowie regional tätigen Verkehrs- und Taxiunternehmen. Bei der im Juni 2019 erstmals eingesetzten neuen Mobilitätsform handelt es sich um markante, schwarze Kleinbusse, die nach keinem festen Fahrplan fahren, sondern in einem vorgegebenen Gebiet auf Bestellung der Fahrgäste (= on demand) sogenannte virtuelle Haltestellen bedienen.

„Der ÖPNV muss sich revolutionieren und attraktiver werden, um eine echte Alternative zum eigenen PKW zu sein. Gerade in den späten Abendstunden war es geradezu traurig mitanzusehen, wie leere Busse durch Waldbronn fuhren. Eine flexible Alternative wie das rufbus-ähnliche System MyShuttle ist dahingehend nicht nur kosteneffizienter, sondern auch bedarfsgerechter, da nicht erst der Weg zu einer Haltestelle gemacht werden müsse“, freut sich Nick Lamprecht von der Gemeinde Waldbronn über die baldige Einführung des Systems.

In Waldbronn soll es nach dem Vorbild aus Marxzell und Ettlingen, die bereits in den vergangenen Jahren im Zuge der Netzausweitung beliefert wurden, mehrere hundert Haltestellen geben, zu welchem die taxi-ähnlichen Shuttles fahren. An nahezu jeder Straßenkreuzung wird es dann einen Bezugspunkt geben. Im Bezugsgebiet von Ettlingen bis nach Marxzell über Karlsbad kann dann zum KVV-Tarif gefahren werden.

Die Verwaltung bleibe bezüglich der Einführung im Kontakt mit dem Landratsamt und der KVV, um eine möglichst passgenaue Lösung für Waldbronn ab Dezember zu entwickeln, so Lamprecht.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn