Gemeindenachricht

Neues Nahversorgungszentrum in der Talstraße ist eröffnet


Inmitten der Aldi Mitarbeiter durfte Bürgermeister Christian Stalf das rote Band durchschneiden.

Vor etwa 30 Monaten war der 1.Spatenstich – am vergangenen Donnerstag konnte das neue Aldi-Nahversorgungszentrum in der Talstraße endlich seine Türen für die erwartungsvolle Kundschaft öffnen. Aldi, Rewe, die Bäckerei Thollembeek und der Drogeriemarkt dm sind auf einer Gesamtfläche von 12 000 Quadratmeter verteilt, jeweils im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses. Und das ist das Besondere an dem Vorzeigeprojekt von Aldi, der das Projekt gemeinsam mit der Firma Werner Wohnbau entwickelt und mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates umgesetzt haben. In den fünf Mehrfamilienhäusern, einschließlich Tiefgarage, entstehen 115 Eigentumswohnungen, die im Laufe des Jahres bezugsfertig sein werden. Die ersten Mieter können bereits ab Juni/Juli einziehen. 90 Prozent der Wohnungen sind bereits verkauft, die restlichen 10 Prozent reserviert. Mindestens 20 Prozent, so war es die Vorgabe des Gemeinderates, unterliegen dem Sozialen Wohnungsbau. Die drei Märkte bleiben im Eigentum der Aldi, Rewe und dm sind Mieter. Letzterer hatte übrigens mit dem Besuch der Karlsruher Fitness-Influenzerin Pamela Reif am vergangenen Samstag einen Ansturm der besonderen Art.

Für Aldi ist das Projekt eine „besonderer Meilenstein“ in seiner Geschichte, betont Christof Hake, Geschäftsführer von Aldi Süd Immobilien bei der Eröffnung und lobte gleichzeitig die „gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten“ und die Zuverlässigkeit der Partner. Insbesondere auch die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Bauamt, sei immer „konstruktiv und lösungsorientiert“ gewesen. Bürgermeister Christian Stalf lobt das Projekt insbesondere unter städtebaulichen Gesichtspunkten: „Hier ist gemeinsam mit dem Rathausmarkt sowie Rück I und Rück II eine neue Mitte entstanden, die durch das neue Nahversorgungszentrum sehr gut ergänzt und gestärkt wird“.  Gleichzeitig sei das gesamte Areal ein großer Gewinn für den Waldbronner Wohnungsmarkt, aber auch für das Einkaufserleben in der Gemeinde und darüber hinaus.

Versorgt wird das gesamt Areal übrigens von der EnBW Energiezentrale, ebenfalls ein Leuchtturmprojekt der besonderen Art auf Waldbronner Gemarkung.