Veranstaltung

Klänge der Nachbarn ...lesen Sie mehr!

Klänge der Nachbarn
Sa., 8. Oktober 2022
19:00 Uhr

Zwei hochkarätige und preisgekrönte Musikerinnen teilen sich kammermusikalisch und solistisch die Bühne im Kulturtreff mit Werken von
Dvorak, Grieg, Ravel, de Falla u.a.
^
Beschreibung

Die südkoreanische Violinistin Hyuna Min ist als vielfach geschätzte Solistin und Kammermusikerin aktiv. Sie tritt regelmäßig mit Orchestern in Deutschland und in Südkorea auf. Engagements und Einladungen zu Festivals führten sie außerdem nach Frankreich, Griechenland und Russland. Des Weiteren ist sie mehrfach im in- und ausländischen Rundfunk und im Fernsehen aufgetreten.

Hyuna Min studierte bei Prof. Koh Gabriel Kameda und Prof. Eckhard Fischer an der Hochschule für Musik Detmold. Ihre Ausbildung wurde mit zahlreichen Stipendien, u.a. vom DAAD und von der Detmolder Gesellschaft der Freunde und Förderer, unterstützt. Des Weiteren wurde sie bei mehreren Wettbewerben in Südkorea und Frankreich ausgezeichnet. Wertvolle Impulse gewann sie durch Meisterkurse bei Arnold Steinhardt, Chin Kim, beim Guarneri Trio und durch Zusammenarbeit mit Aribert Reimann, Ralf Gothoni und Lukas David.

Schon während ihrer Studienzeit wurde ihr pädagogisches Geschick geschätzt, so dass sie zunächst als Assistentin und später als Lehrbeauftragte für das Fach Violine zuständig war. Seit ihrem erfolgreichen Konzertexamen ist Hyuna Min als hauptamtliche Lehrkraft für Violine an der Musikschule Ettlingen tätig und engagiert sich für den künstlerischen Nachwuchs. Ihre Schülerinnen und Schüler gehören regelmäßig bei Wettbewerben zu den Preisträgern. Darüber hinaus ist sie als fachkundige Jurorin gefragt und wird regelmäßig zu Wettbewerben wie dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ eingeladen.

Die litauische Pianistin Gryta Tatoryte ist bekannt für ihre einfühlsame und überzeugende Interpretation klassischer Musik, ihren schnellen Überblick über komplexe zeitgenössische Werke sowie für ihre harmonische und ausgewogene Zusammenarbeit mit verschiedenen Lied- und Kammermusik-Ensembles.

Sie wurde in Panevėžys (Litauen) geboren. Bereits im Alter von sechs Jahren begann sie aus eigenem Antrieb mit dem Klavierspiel. Als Zehnjährige wurde sie zum Studium an der Nationalen M. K. Čiurlionis Kunstschule in Vilnius eingeladen, einer einzigartigen und angesehenen Institution für künstlerische Ausbildung. Unter der Anleitung des Pianisten Justas Dvarionas wurde sie Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe. Sie musizierte u. a. mit dem Litauischen Nationalen Symphonieorchester, dem Litauischen Staatlichen Symphonieorchester, dem Lettischen Nationalen Symphonieorchester, aber auch mit dem Orchester der Hochschule für Musik Karlsruhe unter der Leitung namhafter Dirigenten.

Sie war Gastkünstlerin u. a. beim Schleswig-Holstein Musik Festival und den Schwetzinger Festspielen. Verschiedene Institutionen und Konzertvereinigungen verliehen ihr Ehrenstipendien, darunter das litauische Kulturministerium, die M. Rostropovich Charity and Support Foundation (Litauen), die SOS Talents Foundation Michel Sogny (Schweiz) und der Zonta-Club Karlsruhe.

Von 2008 an studierte Tatoryte bei den Professoren Michael Uhde, Peter Eicher und Markus Stange sowie bei Dr. Anna Zassimova an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Sie hat ihr Bachelor-, Master- und Solistenstudium im Fach Klavier und den Master in Musikpädagogik mit höchster Auszeichnung abgeschlossen. Künstlerische Impulse verdankt sie auch der Zusammenarbeit mit zahlreichen bedeutenden Pianisten wie Menahem Pressler und Cyprien Katsaris.

Als Interpretin zeitgenössischer Musik beeindruckt sie immer wieder durch ihre schlüssigen und visionären Interpretationen. Sie hat mit verschiedenen Komponisten an deren Werken gearbeitet, z. B. mit Ralf Gothóni und Michaël Levinas. Die Zusammenarbeit mit Wolfgang Rihm und seinen Studierenden war für die Pianistin eine bereichernde und inspirierende Erfahrung.

Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie seit 2013 Klavier an der Hochschule für Musik Karlsruhe und seit 2020 an der Musikschule der Stadt Ettlingen.

^
Veranstaltungsort
^
Kosten

Eintritt:

Nichtmitglieder            20,00 €
Mitglieder                    18,00 €
Schüler / Studenten    12,00 €

Karten-Vorverkaufsstelle:

Buchhandlung LiteraDur, Marktplatz 11, Waldbronn
Tel.-Nr. 07243 / 52 63 93

^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn