Gemeindenachricht

Tag der offenen Tür in der Albtherme oder der weite Blick in die Ferne


Die Grabbefänger eröffneten musikalisch den Tag der offenen Tür.

Tag der offenen Tür in der Albtherme oder der weite Blick in die Ferne

 
Mit zünftiger Musik eröffneten die Grabbefänger vom Musikverein Busenbach den Tag der offenen Tür in der Albtherme. „Wir haben viel in die Attraktivität der Albtherme investiert“, begrüßte Bürgermeister Franz Masino, zünftig in Lederhosen gekleidet, die Besucher. Rund 1 Mio. Euro sind in den vergangenen Jahren in die Modernisierung der Therme geflossen. Angefangen vom neuen, großzügigeren Eingangsbereich über das „Bücherzimmer Albtherme“ bis hin zu den jüngsten Veränderungen in den Saunabereichen.

In diese entführte der Kurdirektor auch gleich die vielen Besucher. Humorvoll präsentierte er die Neuerungen der Albtherme. Nachdem die Besucher den Aufgang zu den Saunabereichen passiert haben, („hier an der Waage, meinem persönlichen Feind, gehe ich nicht so gerne vorbei“), führte der Kurdirektor die Besucher direkt in die Herrensauna. Hier wurden bereits im Vorjahr eine Saunakabine und der Außenbereich erneuert.  „Man beachte den Herrenaußenbereich, der einen etwas kleineren ´Freilauf´ habe, als der Damenaußenbereich", so der Bürgermeister. „Wie im echten Leben auch“, kommentierte ein Besucher grinsend. Im Herrenbereich sollen im kommenden Jahr die Duschen modernisiert werden, so Franz Masino mit Blick auf weitere Investitionen.
 
Weiter ging es in den Damenbereich. Neu sind hier die finnische Saunakabine und ein sehr großzügiger neuer Außenbereich. Dem soll ebenfalls die Modernisierung der Duschen folgen.

Bürgermeister Franz Masino warf auch einen Blick auf künftige Investitionen.       Ein Highlight der Modernisierungsmaßnahmen sind die neue Panoramasauna und die Wärmebank im gemischten Bereich.

Das Highlight der jüngsten Modernisierungsmaßnahmen wartete im gemischten Bereich auf die Besucher. Hier komplettierten, neben den neuen Erlebnisduschen, eine Wärmebank mit Fußbecken und eine neue großzügige Panoramasauna mit Blick in das Albtal das Angebot im gemischten Bereich.  „Unser Thermalbad ist eines der effektivsten in der Region“, so der Bürgermeister, „und hat 2014 ein positives Ergebnis geschrieben“. Besonders der neue weitläufig angelegte Außenbereich fand die Zustimmung der Besucher. „Sehr großzügig und attraktiv“, so die zahlreichen Kommentare. „Hier kann ich mich richtig wohlfühlen“, sagte Ute Buss. Gerade die Saunabesucherinnen finden das Angebot, jeden Tag die Damensauna genießen zu können, sehr überzeugend. „Ich bin begeistert“, findet auch Martha Bauer und will wieder häufiger die Albtherme besuchen.

„Nahezu ein Alleinstellungsmerkmal“, so der Bürgermeister ist das Angebot, dass jeden Tag alle drei Bereiche (Herren, Damen, gemischt) genutzt werden können.
Nicht nur der Panoramablick in die Ferne überzeugte, auch der Blick von Franz Masino in die Zukunft fand Zustimmung. „Schlaflose Nächte“, versprach der Kurdirektor schmunzelnd den Besucher, denn in den kommenden Jahren werde weiterhin viel passieren und investiert werden. Von Saunagarten und vielem mehr war hier die Rede.
 
Zahlreiche Besucher konnten sich von den vielen Angeboten in der Albtherme überzeugen. Neben den Besichtigungen und Vorführungen in den Saunabereichen durfte auch ein Blick in Salzgrotte oder in den Beauty & DaySpa geworfen werden. Hier warb das Fachpersonal mit kosmetischen Angeboten oder führte verschiedene Massagen vor. Auch das „A & O Zentrum“ führte Beispielanwendungen und Vorführungen vor.
 
Die Grabbefänger sorgten mit ihren zünftigen Musikeinlagen für Oktoberfeststimmung. Das herzhafte Angebot des Albtherme Restaurants tat ein Übriges dazu. Ein spannender und informativer Vormittag für alle Besucher ging zu Ende, und wer seine Badehose dabei hatte, konnte zum Sondertarif gleich das eben Gesehene direkt ausprobieren.
 
 

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn