Gemeindenachricht

Waldschüler begeisterten mit Musikprojekt



Afrikanische, von Trommeln geprägte Rhythmen standen im Mittelpunkt eines Musikprojekts der Waldschule Etzenrot.

Im Rahmen des Musikfests des Musikvereins "Harmonie" Etzenrot zeigten sie in der Wiesenfesthalle, was sie in der Woche erarbeitet hatten und rissen ihre zahlreichen Zuhörer mit. Unter ihnen konnte Schulleiterin Ruth Csernalabics auch Waldbronns Bürgermeister Franz Masino begrüßen.
Geleitet wurde das Projekt von Steffen Dix vom Etzenroter Musikverein. Mit im Boot waren an den fünf Tagen Viviane de Farias, die mit den Kindern die Bewegungen einstudierte und Stimmbildung betrieb. Gaston Konè, aus Mali stammend, war als Komponist, Trommler und eindrucksvoller Sänger ebenso mit eingebunden, wie Stefan Rupp von der Musikschule Waldbronn als Gitarrist, der sich ehrenamtlich in das Projekt einbrachte.
Eingeleitet wurde die gut einstündige Präsentation durch Trommelrhythmen, in die die Zuhörer durch Mitklatschen ebenso hineingezogen wurden wie in die Beispiele zur Stimmbildung, die de Farias mit Kindern und Zuschauern demonstrierte. Die anschließenden Lieder waren bewegungsfreudig choreografiert und auch hier wurden die Zuschauer immer wieder mit hineingezogen.
Bei den Melodien standen original afrikanische Melodien im Mittelpunkt, drei Stücke hatte Gaston Konè eigens für dieses Projekt komponiert. Zu hören war aber auch Musik aus anderen Teilen der Erde wie ein Samba.
Den Kindern machte de Farias ein großes Kompliment als sie an die Eltern gewandt feststellte: "In den fünf Tagen haben die Kinder viel gelernt und zugelegt an Konzentration und Ausdauer!". Lang anhaltender Beifall dankte den jungen Akteuren, die schließlich um eine Zugabe nach gut einer Stunde auf der Bühne nicht herumkamen.


  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn