Gemeindenachricht

2. Kunsttage Waldbronn mit guter Resonanz



Groß war der Andrang im Kurhaus, als mit der Vernissage die 2. Kunsttage Waldbronn eröffnet wurden. 245 Werke von 29 Künstlerinnen und Künstlern waren zu sehen.

29 Künstlerinnen und Künstler aus der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus wählten Kurator Günther Weiler, Curt Diehm und Franz Masino aus, eingegangen waren über 150 Bewerbungen.
Geografisch spannt sich der Bogen von Erfurt bis Meran, viele Schweizer Künstler sind vertreten, aber auch zwei Russinnen, zwei Kubaner und auch mit Vera Holzwarth, Kirsten Wüst und Axel Wenner auch drei Waldbronner. Viele Künstler, und darauf war Günter Weiler besonders stolz, haben an einer Kunstakademie studiert. Stark vertreten sind dabei Absolventen aus Karlsruhe, Stuttgart und Düsseldorf. So ist auch die Bandbreite der 245 ausgestellten Objekte groß. Skulpturen in vielen Größen, Bilder, Fotografien bis hin zu einer begehbaren Spiegel-Installation von Peter Nowack gab es zu bewundern.
Beeindruckend sind die aus Wurzelstümpfen gefertigten neun überlebensgroßen Holzskulpturen, die die Bühne beherrschen. Pavel Miguel hat sich bedeutende Dichter und Denker als Vorlage gewählt, zentral im Mittelpunkt Friedrich Nietzsche. Aus Vergänglichem Neues erschaffen gelingt dem Karlsruher Axel Birgin. Funde aus Schwemmholz und angerosteten Altmetallen setzt er zu phantasievollen Vogelfiguren, seinen "schrägen Vögeln" zusammen. Seine Materialien findet er an Flüssen und Seen, bei Hausabrissen oder auf Flohmärkten.
Beachtlich war der Andrang zur Vernissage, die von Armin Bitterwolf von der Musikschule Waldbronn musikalisch umrahmt wurde. Bürgermeister Franz Masino freute sich über den guten Besuch der Vernissage und konnte unter den zahlreichen Besuchern auch den indischen Generalkonsul Sugandh Rajaram begrüßen. Die Resonanz stimme hoffnungsvoll, dass die Waldbronner Kunsttage im zweijährigen Rhythmus fester Bestandteil der Waldbronner Woche werden. Neu seien in diesem Jahr die großen Außenskulpturen, die abends beleuchtet wurden. Ermöglicht haben die Kunsttage eine Reihe von Sponsoren, allein die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe trug als Hauptsponsor mit 8.000 Euro zum Gelingen bei. Sparkasse und Kulturstiftung waren an diesem Abend vertreten durch Sparkassen-Vorstandsmitglied Marc Sesemann und durch Gisela von Renteln von der Kulturstiftung der Sparkasse.



  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn