Gemeindenachricht

Besuch aus der Partnerstadt Monmouth – 30 Jahre Freundschaft


21 Gäste aus Waldbronns Partnergemeinde Monmouth besuchten in der vergangenen Woche ihre Freunde in Waldbronn. Ein Besuch in Speyer (hier entstand das Foto) stand unter anderem auf dem kurzweiligen Besuchsprogramm.

Besuch aus der Partnerstadt Monmouth – 30 Jahre Freundschaft


In diesem Jahr konnte der Verein der Monmouthfreunde e.V. 21 Gäste aus der Partnerstadt begrüßen. Es sollte ein kleines Jubiläum gefeiert werden, nämlich der 30. Geburtstag des Vereins, der 1989 gegründet wurde. Schon zum dritten Mal kamen die Freunde aus Wales mit dem Flieger nach Frankfurt, so dass sie mit zwei Kleinbussen der Gemeinde abgeholt wurden.
An der Festhalle begrüßten die Gastgeber herzlich ihre Gäste.
Gemeinsam wurde am Samstag das 30-jährige Bestehen des Vereines gewürdigt und im Zeichen der Partnerschaft der von den Gästen gestiftete Apfelbaum am Waldbronner Platz „eingeweiht“.

Am Sonntagabend wurde das Jubiläum im Hof des Kulturtreffs mit weiteren Gästen von den anderen Partnerschaftsvereinen und dem Gemeinderat gefeiert. Die über 80 Anwesenden wurden hervorragend durch die Jugendfeuerwehr Etzenrot mit Flammkuchen, Bratwürsten und Getränken versorgt und Mitglieder des Vereins bestückten das Büffet wieder mit wunderbaren Salaten und tollen Desserts.
Weniger Reden und mehr Gespräche war das Motto des Abends und beim 4-Sprachen-Quiz (Mundart, Hochdeutsch, Englisch und Walisisch) gab es genügend Stoff um nette Gespräche zu führen und sich auszutauschen. Die Monmouth-Singers trugen mit einigen Liedbeiträgen zum Gelingen des Abends bei.

Symbolische "Einweihung" eines Apfelbäumchens (v.l.): Vorstandsvorsitzender Manfred Czychi, Bürgermeister Franz Masino, stellvertretende Vorsitzende Angelika Demetrio-Purreiter und Richard Bond als Vertreter des walisischen Partnerschaftsvereins .              Im Hof des Kulturtreffs wurde mit rund 80 Gästen gefeiert. Weniger Reden und mehr Gespräche war das "Motto" des Abends.

Am Montag stand der Besuch der Domstadt Speyer auf dem Programm der walisischen Gäste. Nach der Führung im Dom und in der Krypta gab es eine Weinverkostung mit einem 5-Gänge- Menü. Den Abschluss bildete die Besichtigung der Straußenfarm in Rülzheim.
Am Dienstag fuhr die Gruppe nach Baden-Baden. Dort  besuchte sie das Casino und nahm an einer Stadtführung teil. Das wunderschöne Interieur der Räumlichkeiten des Casinos beeindruckte die Gäste. Während der Stadtführung, die mit Hilfe des Citybähnchens durchgeführt wurde, konnten die Besucher Wissenswertes über die Stadt erfahren. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.

Am frühen Mittwochmorgen hieß es schon wieder Abschiednehmen. Aber nur für ein Jahr, dann fährt die Waldbronner Delegation nach Monmouth.
Alles in Allem war es eine sehr schöne und wie immer viel zu kurze Zeit. Ein großer Dank geht an alle fleißigen Helfer, ohne die ein solcher Austausch gar nicht möglich wäre.

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn