Gemeindenachricht

Zweimal Bronze für Tom Anderer vom TSV Reichenbach bei Deutscher U18 Meisterschaft


Tom Anderer vom TSV Reichenbach freut sich über seine zwei Bronze-Medaillen bei den Deutschen U-18 Leichtathletik Meisterschaften. Bild: TSV Reichenbach

Zweimal Bronze für Tom Anderer vom TSV Reichenbach bei Deutscher U18 Meisterschaft


Einen Wahnsinnstag erlebte Tom Anderer vom TSV 05 Reichenbach bei den diesjährigen Deutschen U18 Meisterschaften, die vom 4.-6.9. im Frankenstadion in Heilbronn stattgefunden haben.

Doch der Reihe nach: Die Meisterschaft fand wegen Corona erst spät im Jahr statt und ging leider auch ohne Zuschauer über die Bühne. Tom hatte sich in insgesamt drei Disziplinen für die DM qualifiziert (110m Hürden, 100m, 200m). In allen Disziplinen hatte er im Vorfeld jeweils neue persönliche Bestleistung aufgestellt. Über die Hürdendistanz und die 200m war er sogar jeweils einer der drei schnellsten Läufer in Deutschland in diesem Jahr. Beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft.

Toms erster Tag begann mit den Läufen über die Hürden. Im Halbfinale erwischte Tom einen sehr guten Start und ging sehr schnell über die ersten Hürden und nur das Touchieren einer Hürde verhinderte eine neue Bestzeit. Mit 14.28 sek. und dem Sieg im Halbfinale erreichte er sicher das Finale. Im Endlauf traf er dann auf starke Konkurrenz und war deutlich gefordert. Unbeeindruckt lief Tom ein super Rennen, kam mit neuer Bestleistung von 14.06 sek. aufs Podium und belegte einen hervorragenden dritten Rang. Damit konnte Tom nach den U16-Meisterschaften in 2018 bereits seine zweite Bronzemedaille über die Hürden bei einer DM verbuchen.

Nach der Mittagspause standen am Abend des ersten Wettkampftages noch die Läufe über 200m auf dem Programm. Hier hatte er sich als Drittschnellster qualifiziert und schielte auf eine Endlaufteilnahme. In seinem Halbfinale fand sich ein ausgeglichen besetztes Starterfeld und der Ausgang des Rennens hatte es in sich. Nach schwachem Start musste Tom Schwerstarbeit verrichten, um verlorenen Boden gut zu machen und um einen der beiden ersten Plätze mit sicherer Finalqualifikation zu erreichen. In einem engen Rennen gingen die Läufer auf die Zielgerade und am Ende blieb Tom mit 22,27 sek. leider nur der dritte Platz. Dabei standen zwischen den ersten drei Plätzen jeweils nur eine Hundertselsekunde Vorsprung und es hieß den dritten Halbfinallauf abzuwarten. Am Ende konnte sich Tom als einer der Zeitschnellsten noch für das Finale qualifizieren. Aber der Kampf um die Hundertstel hatte deutliche Spuren und einen völlig erschöpften Athleten hinterlassen.
Bis zum Finale blieb nur eine knappe Stunde Zeit, um sich ausreichend zu erholen und neue Kraft zu tanken. Die Hoffnung auf eine gute Platzierung im Endlauf war nicht allzu groß, auch wenn das Starterfeld sich auf sechs Starter reduziert hatte. Die Strapazen aus den vorangegangenen Läufen waren einfach sehr kräftezehrend. Aber Tom setzte im Finale zum nächsten Paukenschlag an, denn er ging voll konzentriert in das Rennen, erwischte diesmal einen guten Start und bog sogar als Führender auf die Zielgerade. Dann hieß es Kämpfen und Gegenhalten, denn die Konkurrenz kam mit aller Macht. Am Ende musste er lediglich zwei Läufern den Vortritt lassen. Die Uhr zeigte mit sensationellen 21,93 sek. nicht nur eine erneute Bestleistung, sondern konnte Tom damit auch seine zweite Bronzemedaille an diesem Tag verbuchen.

Zwei Disziplinen, vier Läufe, zwei Bestleistungen und zwei Bronzemedaillen – ein Wahnsinnstag eben.

Am Sonntag fiel es naturgemäß schwer, nochmal Kräfte zu mobilisieren, aber auch zum Start über die 100m war Tom natürlich dabei. Die Konkurrenz auf diese Distanz ist sehr stark und es hätte schon eine Super-Zeit für das Finale gebraucht. Am Ende hat es noch einmal für gute 11.17 sek. und den dritten Platz im Halbfinale, aber eben nicht für den Endlauf gereicht. Nach dem tollen Samstag aber alles andere als überraschend.
Die DM 2020 bleibt mit einem Wahnsinns-Tag, herausragenden Erfolgen und Zeiten sowie zwei Medaillen sicher in sehr guter Erinnerung. 

Herzlichen Glückwunsch Tom!

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn