Gemeindenachricht

Neuer Jugendgemeinderat tagte zum ersten Mal im Kurhaus


Der neue Jugendgemeinderat tagte im Kurhaus. (Bild: Gemeinde Waldbronn)

Abschied und Neuanfang: In der ersten Sitzung des neu gebildeten Jugendgemeinderates, die aufgrund der derzeitigen Situation im Kurhaus stattfand, wurden die ausscheidenden Jungräte verabschiedet und die neu Gewählten verpflichtet. Neben Bürgermeister Franz Masino, der die Verpflichtungen vornahm, waren auch einige „Altgemeinderäte“ zur Unterstützung ins Kurhaus gekommen.

Schriftführer Patrik Auer übergab nach der Begrüßung und der Vorstellung der Tagesordnung an Bürgermeister Franz Masino. Dieser bedankte sich mit Geschenken und herzlichen Worten bei allen Jugendlichen, die sich für den Jugendgemeinderat engagieren. „Es ist in dieser herausfordernden Zeit eine besondere Aufgabe“, so Masino. Er betonte, dass der Jugendgemeinderat die Interessenvertretung der Jugendlichen in Waldbronn ist. Ihm stünde nach der Gemeindeordnung ein Rede- und Antragsrecht zu. Dies habe, erinnerte der Bürgermeister, im vergangenen Jahr Lars-Peter Dönges bei der Entscheidung zum Eistreff mit Erfolg wahrgenommen. Masino ermunterte die Jungräte, Kontakt sowohl mit der Gemeindeverwaltung, als auch mit den „großen“ Gemeinderäten aufzunehmen. „Wir haben alle ein offenes Ohr für Euch.“ Nach der Pandemie stellte er ein Treffen beider Räte in Aussicht. Und vielleicht, so hofft der Verwaltungschef, bekommt der ein oder andere Jungpolitiker durch sein Reinschnuppern in die Politik Lust auf mehr.

Bürgermeister Franz Masino verpflichtete die neuen Jungräte.  (Bild: Gemeinde Waldbronn)    Anna Gehrmann ist neue Vorsitzende des Jugendgemeinderates. (Bild: Gemeinde Waldbronn)


Masino bedankte sich gleichzeitig bei allen ausscheidenden Räte für ihr jahreslanges Engagement. Namentlich erwähnte er Sarah Becker, die nun im „großen“ Gemeinderat sitzt und Lars-Peter Dönges. Ordnungsgemäß scheiden sechs Mitglieder nach einer Amtszeit von vier Jahren turnusmäßig aus.  

Hinter jedem Gehen steht auch ein Kommen. Und so durfte der Verwaltungschef in diesem Jahr zum ersten Mal sieben neue Jugendgemeinderäte verpflichten, da bei der Wahl zwei Kandidaten die gleiche Stimmzahl bekommen haben.

Nach der Verabschiedung und der Neuernennung wurden verschiedene Ämter und Positionen vergeben. Neue Vorsitzende des Jugendgemeinderates ist Anna Gehrmann. Weitere Ämter: Robert Rapp (2. Vorsitzender), Patrik Auer (Protokollant), Chiara Maisch und Aaron Anderer (Stellvertretung Protokoll), Marcel Kronenwett (Kassenwart), Moritz Becker (stellvertretender Kassenwart), Vanessa Edelmann (Taschengeldbörse), Silas Essig (Nachbarschaftshilfe), Chiara Maisch (Medienbeauftragte) und Anna Gehrmann (Öffentlichkeitsarbeit).

Abschließend blickten alle Räte gemeinsam auf das vergangene und auf das laufende Jahr. Neben einer erfolgreichen Waldputzaktion und der aktiven Teilnahme an dem Mehrgenerationenworkshop, hat der Jugendgemeinderat im Frühjahr gleich zu Beginn der Pandemie eine Nachbarschaftshilfe gegründet. Diese sei gut angenommen worden. Leider konnten keine Turniere oder Konzerte im vergangenen Jahr stattfinden. Im laufenden Jahr möchte der Jugendgemeinderat die Nachbarschaftshilfe und die Taschengeldbörse weiter ausbauen. Falls es geht, soll ein Flohmarkt organsiert werden. Das Thema Basketballplatz soll verstärkt vorangetrieben und die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützt werden.

Bei so vielen Ideen bleibt nur viel Glück und Erfolg zu wünschen.  

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn