Veranstaltung

Umveredlungskurs an Apfelbäumen mit Ute Ellwein

Sa., 20. April 2024
11:00 Uhr

Dieses Jahr besucht uns Frau Ute Ellwein, Diplomingenieurin für Gartenbau und zeigt uns die Techniken des Veredelns. Im April ist das sogenannte Wenk´sche Rindenpfropfen möglich, da sich die Rinde besonders gut löst.

Wir besprechen, worauf man bei einer Umveredlung an Apfelbäumen achten sollte und machen Übungen zum Kopulationsschnitt. Wir sprechen über Kallus und Kombinationsmöglichkeiten und welche Fehler zu vermeiden sind.
^
Beschreibung

Der Obst- und Gartenbauverein Etzenrot e.V. bietet an:

Umveredelungskurs an Apfelbäumen mit Ute Ellwein

Wann: Samstag den 20.04.2024 um 11h mit Verpflegung

Wo: Gestartet wird im privaten Garten von Familie Heuß, Reichenbacher Str. 24,

76337 Waldbronn, danach evtl. in Ihrem ;-)

Jedoch können wir max. vier Gärten an diesem Tag besuchen.

Dauer: ca. 3 Stunden

Mitzubringen: Veredlungsmesser (mit einseitigem Schliff) und Säge, zum Abwerfen des Baumes. Möchten Sie auf Ihren Baum eine bestimmte Sorte haben, bitte die Edelreiser möglich jetzt schneiden und kühl und feucht lagern.

Bast und Veredlungswachs wird gestellt.

Bitte bis zum 30. Januar anmelden!

Bei Irina Heuß: irina.heuss(at)ogv-etzenrot.clubdesk.com oder unter 0179-6831162

Bei einer Veredlung im eigenen Garten, fällt ein kleiner Unkostenbeitrag von 25 € an. Ansonsten ist der Kurs kostenfrei.

Dieses Jahr besucht uns Frau Ute Ellwein, Diplomingenieur Gartenbau und zeigt uns die Techniken des Veredelns. Im April ist das sogenannte Wenk´sche Rindenpfropfen möglich, da sich die Rinde besonders gut löst.

Wir besprechen, worauf man bei einer Umveredlung an Apfelbäumen achten sollte und machen Übungen zum Kopulationsschnitt. Wir sprechen über Kallus und Kombinationsmöglichkeiten und welche Fehler zu vermeiden sind.

Wir treffen uns am Samstag den 20.04.2024 um 11h im Heußischen Garten, in der Reichenbacher Str. 24, Busenbach.

Nach einer kleinen Theorierunde und ein paar Übungseinheiten an vorhandenen Reisern, schreiten wir zur Tat und werden einen 8 Jahre alten Jonagold Apfelbaum mit drei bis vier verschiedenen Sorten okulieren.

Gegen 12:30 gibt es eine Kleinigkeit zur Stärkung.

Danach geht es weiter in einen anderen privaten Garten…

Welchen Garten wir als nächstes besuchen, hängt von den Anmeldungen ab. Der frühe Gärtner bekommt Besuch! ;-)

Wichtig zu wissen ist, dass der zu okulierende Baum nicht älter sein soll als 10 Jahre und wüchsig. Bei mickrigen Bäumen lohnt das Veredeln nicht, da das Edelreis meist nicht anwächst.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Obst- und Gartenbauverein Etzenrot e.V.

^
Veranstaltungsort
der Garten von Familie Heuß, Reichenbacher Str. 24, 76337 Waldbronn,
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken