Veranstaltung

"MAKRO" Geige, Cello und Grooves von Klassik bis Jazz und Indie-Rock ....lesen Sie mehr

Latin American Dance Suite
Sa., 13. April 2024
20:00 Uhr

MAKRO, das sind:
MAx Eisinger (Violine) und Lukas KROczek (Cello)
mit Eigenkompositionen zwischen Klassik, Jazz und Indie-Rock. Radikale Rhythmik trifft auf farbenfrohe Harmonik, virtuose Improvisationen auf griffige Refrains.
^
Beschreibung

Seit vielen Jahren feiern sie mit dem Feuerbach Quartett internationale Erfolge, jetzt haben sie sich zu einem neuen Duo zusammengetan: MAKRO. Max Eisinger (Violine) und Lukas Kroczek (Cello) spielen Eigenkompositionen zwischen Klassik, Jazz und Indie-Rock. Radikale Rhythmik trifft auf farbenfrohe Harmonik, virtuose Improvisationen auf griffige Refrains.

Erweitert wird das Programm durch Bearbeitungen von klassischen Originalen wie Halvorsens Passacaglia und Bachs Goldberg-Variationen, sowie durch Jazzstandards von Theloniuos Monk, Charlie Parker und Django Reinhardt.

​Im Frühjahr 2023 veröffentlicht das Duo seine erste Single “STYX”, die beim Bremer Indie-Label FUEGO erscheint.

Max Eisinger

​wurde 1993 in München geboren und begann im Alter von 5 Jahren, Violine zu spielen. Über die Klezmermusik entdeckte er seine Liebe zur Improvisation, die ihn schließlich zum Jazz führte. Mit 11 Jahren gab er sein Debüt in der Münchner Philharmonie, regelmäßige Auftritte als Solist, Jazz- und Orchestermusiker prägten seine Kindheit und Jugend. So spielte er u.a. mit dem Münchner Rundfunkorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Stegreif Orchester Berlin, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, sowie mit zahlreichen Jazzformationen, darunter die Gypsy-Jazz Gitarristen Stochelo Rosenberg und Diknu Schneeberger, sowie der Saxophonist Mulo Francel (Quadro Nuevo).

​Max studierte klassische Violine, Jazz und Komposition in Nürnberg, Hannover, Warschau und Amsterdam. Engagements als Musiker und Komponist führten ihn u.a. nach Österreich, Italien, Irland, Luxemburg, Israel, Polen, sowie in die Niederlande und die Schweiz. Seit 2021 hat er einen Lehrauftrag an der Akademie für Theater und Tanz Amsterdam, darüber hinaus ist er ein gefragter Dozent für Kammermusik und Improvisation, u.a. an der Musikakademie Weikersheim, der Hochschule für Musik, Theater und Mieden Hannover, beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert und beim Music Swap Lab der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, mit dem er 2021 den OPUS KLASSIK erhielt.

Lukas Kroczek

​wurde 1987 in Polen geboren und erhielt im Alter von 5 Jahren seinen ersten Cellounterricht. Mit 15 Jahren wurde er als Jungstudent am Richard-Strauss-Konservatorium in München aufgenommen, bis er 2007 seine Ausbildung mit einem Studium an der Nürnberger Musikhochschule bei Herrn Prof. Siegmund v. Hausegger fortsetzte.

​Er ist Preisträger bei „Jugend Musiziert“ und beim Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins Nürnberg. Er spielte für die Niederbayerische Philharmonie, die Nürnberger Symphoniker und ist seit 2013 Teil des Feuerbach Quartetts, mit dem er Konzerttourneen durch ganz Deutschland und Europa spielt. Lukas unterrichtet als Instrumentallehrer und Dozent an mehreren Musikschulen Bayerns, an der Musikakademie Weikersheim, für die Jeunesse Musicales, die Beethovengesellschaft Bonn und den Deutschen Musikrat. Er ist regelmäßiges Jury-Mitglied bei namhaften Kammermusik- und Solowettbewerben.

^
Veranstaltungsort
^
Kosten

Eintritt:

20,00 €
18,00 Mitglieder
12,00 Schüler / Studenten

Karten-Vorverkaufsstelle:

Buchhandlung LiteraDur, Marktplatz 11, Waldbronn
Tel.-Nr. 07243 / 52 63 93

Logo LiteraDur

^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken