Veranstaltung

Romantische Violine - Meisterwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert ....lesen Sie mehr!

Breuninger und Meliksetian
Sa., 5. Oktober 2024
20:00 Uhr

Prof. Laurent Albrecht Breuninger (Violine) und Prof. Ruben Meliksetian (Klavier),
zwei hochkarätige und preisgekrönte Musiker, spielen Meisterwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert
^
Beschreibung

Prof Breuninger

Laurent Albrecht Breuninger

Geiger, Bratscher, Komponist, Pädagoge – angesichts seiner musikalischen Vielseitigkeit mag es nicht verwundern, dass ein besonderer Schwerpunkt der umfangreichen Diskographie von Laurent Albrecht Breuninger auf Werken der großen „Komponisten-Geiger“ liegt.

Seine Debüt-CD erschien 1997 und beinhaltet seine eigene Passacaglia für Violine solo. Anschließend nahm Laurent Albrecht Breuninger das Gesamtwerk von Eugene Ysaÿe für Violine solo, Violine und Klavier sowie Violine und Orchester auf (teilweise erhältlich bei cpo). Es folgten, zusammen mit dem Pianisten Thomas Duis, alle Werke für Violine/Viola und Klavier von Georges Enescu (telos) und Konzerte von de Bériot und Kreutzer (cpo).

Besondere internationale Anerkennung erlangte Laurent Albrecht Breuningers Wiederentdeckung der Werke des „polnischen Paganini“ Karol Lipinski.

Die bei cpo erschienenen Aufnahmen mit dessen sämtlichen Werken für Violine und Orchester, eingespielt mit dem Polnischen Radio-Sinfonieorchester unter Wojciech Rajski, wurden 2006 in die „Strad Selection“ aufgenommen und als „atemberaubend“ tituliert.

1997 beim renommiertem „Concours Reine Elisabeth“ mit dem 2. Preis, dem Prix Ysaÿe und im selben Jahr für die Komposition seines ersten Streichquartetts mit dem Kompositionspreis der Brandenburgischen Sommerkonzerte ausgezeichnet, ist Laurent Albrecht Breuninger als Solist und Kammermusiker regelmäßig auf internationalen Bühnen zu Gast (Tokyo Symphony Orchestra, Korean Chamber Orchestra, Schwetzinger Festspiele, Braunschweiger Classix, Kissinger Sommer, Schleswig-Holstein-Festival, Georges-Enesco-Festival Bukarest..)

Laurent Albrecht Breuninger ist deutsch-französischer Abstammung, studierte zunächst bei Thomas Füri in der Schweiz, später bei dem renommierten Violinpädagogen Josef Rissin in Karlsruhe. Dort hat Laurent Albrecht Breuninger seit 2003 selbst eine Professur inne.

Ruben M Klavier

Ruben Meliksetian ist ein vielgefragter Pianist, der über die Gabe verfügt, feinste Nuancen ebenso sensibel zu gestalten wie heftige Klangausbrüche, dabei stets den dramaturgischen Bogen der Komposition im Blick behaltend. Der aus Armenien gebürtige Musiker erhielt seinen ersten Unterricht bei seinem Vater. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule Karlsruhe bei Gunther Hauer, Sontraud Speidel und Saule Tatubaeva. Zahlreiche internationale Preise bei Klavier- und Kammermusikwettbewerben bestätigten schon früh seinen Ausnahmerang.

Ruben Meliksetian ist bei zahlreichen internationalen Festivals zu hören, unter anderem beim Heidelberger Frühling, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Europäischen Festival Ruhr, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Mosel-Festwochen, dem Klassikfestival unter Tage, dem Braunschweiger Kammermusikpodium, dem Weseler Klaviersommer und dem Kfar Blum Chamber Music Festival (Israel). Seine Konzerttätigkeit führte Meliksetian außerdem unter anderem nach Italien, Polen, Schweden, Frankreich, Japan, China und Brasilien, in die ehemalige Sowjetunion, die Schweiz und die USA. Er machte zahlreiche CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen, in Deutschland unter anderem für SWR, BR, DeutschlandRadio Berlin und NDR, außerdem in Israel, Brasilien, Italien und China.

Ruben Meliksetian ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig und zugleich der Künstlerische Leiter des Zentrums für Nachwuchsförderung. Bis 2023 leitete er den Fachbereich Tasteninstrumente sowie die Klavierklasse an der Musikschule der Stadt Ettlingen. Regelmäßig nimmt er als Jurymitglied an nationalen Klavierwettbewerben teil und gibt Meisterkurse in Deutschland, Brasilien, China und Armenien. Außerdem ist er der Künstlerische Leiter der Meisterkurse in Ellwangen und der Internationalen Kammermusik-Reihe in Aalen. Im Jahr 2006 gründete er das Kammermusikforum in Baden-Württemberg e.V.

^
Veranstaltungsort
^
Kosten

Eintritt:

20,00 €
18,00 Mitglieder
12,00 Schüler / Studenten

Karten-Vorverkaufsstelle:

Buchhandlung LiteraDur, Marktplatz 11, Waldbronn
Tel.-Nr. 07243 / 52 63 93

Logo LiteraDur

^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken