Bürgerservice A-Z

Kontakt

Andrea Balszuweit
Standesamt, Friedhofsverwaltung
Telefon:
07243 609-185
Fax:
07243 609-8185
Anja Keiper
Friedhofsverwaltung, Feuerwehr, Standesamt
Telefon:
07243 609-171
Fax:
07243 609-8171

Heiraten in Waldbronn

Am Anfang steht die Bürokratie:

Die Eheschließenden haben ihre beabsichtigte Eheschließung persönlich beim Standesamt anzumelden. Diese Anmeldung ist jedoch frühestens 6 Monate vor dem von Ihnen gewünschten Trautermin möglich.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir reservieren Ihnen gerne frühzeitig Ihren Wunschtermin.

Ist einer der Verlobten verhindert, so kann er sich in einer Vollmacht mit der Anmeldung durch den anderen Eheschließenden einverstanden erklären; das Formular steht als PDF-Datei zum Ausdruck bereit.
 
Die Anmeldung dient der Prüfung der Ehefähigkeit in rechtlicher Hinsicht und der Ermittlung etwaiger Eheverbote. Für die Anmeldung zuständig ist der Standesbeamte, in dessen Bezirk einer der Verlobten einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Über die Anmeldung wird eine Niederschrift aufgenommen.

Bei Beteiligung von ausländischen Staatsangehörigen wird ggf. der Antrag auf Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses zur Vorlage an den Präsidenten des Oberlandesgerichts vorbereitet.

Stellt der Standesbeamte fest, dass kein Ehehindernis vorliegt, teilt er den Eheschließenden schriftlich mit, dass die Eheschließung innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten ab dieser Mitteilung vorgenommen werden kann. Nach Ablauf dieser Frist muss die Eheschließung neu angemeldet werden.
Bei Beteiligung von ausländischen Staatsangehörigen ist ggf. eine kürzere Gültigkeitsdauer möglich.
 
 
Welche Unterlagen, Urkunden müssen wir mitbringen?
 
Grundsätzlich müssen sich beide Verlobte ausweisen, bei deutschen Staatsangehörigen genügt die Vorlage eines Personalausweises.
Ausländische Mitbürger benötigen jedoch Ihren Reisepass.
Zusätzlich muss jeder auswärts gemeldete Verlobte eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung vom Meldeamt seines Wohnortes vorlegen. Dies gilt auch für Waldbronner Bürger, sofern die Ehe nicht in Waldbronn geschlossen werden soll.
 
Bei ledigen und kinderlosen Verlobten genügt die Vorlage einer aktuellen Abschrift des jeweiligen Geburtseintrages mit Hinweisteil, zu erlangen am jeweiligen inländischen Geburtenstandesamt.
 
Ausländische Ehewillige benötigen Ihre Geburtsurkunde (evtl. zusätzlich mit einer Überbeglaubigung wie z. B. einer Apostille oder Legalisation versehen). Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf Anfrage direkt durch unsere Sachbearbeiterinnen.
 
Bitte bei ausländischen Urkunden beachten:
Urkunden in fremder Sprache sind immer von einem in Deutschland vereidigten Urkundenübersetzer zu übersetzen (eine Liste kann bei uns eingesehen bzw. abgeholt werden).
Das fremdsprachige Original ist immer zusammen mit der zugehörigen Übersetzung vorzulegen!!! Wichtig: Dieser Übersetzung muss das fremdsprachige Original (notfalls in Kopie) angeheftet sein!!!
 
Bereits verheiratet gewesene Verlobte benötigen zusätzlich urkundliche Nachweise über vorangegangene Eheschließungen und deren Auflösungen (beglaubigte Abschriften aus den Eheregistern mit Hinweisteil). Evtl. müssen ausländische Scheidungsurteile zuvor vom Oberlandesgericht bestätigt werden.
 
Eltern gemeinsamer Kinder müssen zudem Geburtsurkunden, Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsregelungen vorlegen.
                                                                                                     
Unsere Bitte:
Erkundigen Sie sich vorab telefonisch nach den in Ihrem Fall erforderlichen Urkunden, welche Sie dann bei der persönlichen Anmeldung Ihrer Eheschließung beim Standesamt vorlegen müssen.
 
 
Welche Gebühren kommen auf uns zu?

Die Kosten für die Anmeldung der Eheschließung belaufen sich bei deutschen Brautpaaren auf 40 €, sobald ausländisches Recht zu beachten ist, beträgt der Gebührensatz jedoch 80 €.
 
Dazu kommen die jeweils auszuhändigenden Urkunden zu jeweils 12 € und ein Stammbuch bzw. Urkundenordner nach dem jeweiligen Geschmack des Brautpaares.
Wir halten eine Auswahl verschiedener Preisklassen für Sie bereit.

Die standesamtliche Trauung am Wohnort ist gebührenfrei. Für Trauungen in einem auswärtigen Standesamt Ihrer Wahl entstehen Ihnen zusätzliche Kosten. Für Trauungen innerhalb Baden-Württembergs z.B. müssen Sie weitere 30 € veranschlagen.

Das auswärtige Standesamt benötigt zusätzlich Ihre aktuellen Meldebescheinigungen, die Sie im Bürgerbüro Waldbronn erhalten.
 
An welchen Tagen und in welchem Rahmen können wir in Waldbronn heiraten?
Sie können sich beim Standesamt Waldbronn grundsätzlich nach rechtzeitiger Terminvereinbarung von Montags- bis Freitags jeweils am Vormittag trauen lassen. Zusätzlich bieten wir Ihnen am zweiten Samstag eines Monats die Gelegenheit zur Samstagstrauung an. Für diesen Service werden zusätzliche Kosten in Höhe von 60 € berechnet.
 
 
Das modern gehaltene und Licht durchflutete Trauzimmer der Gemeinde befindet sich im
1. Obergeschoss des Waldbronner Rathauses und bietet Ihren Gästen bis zu 25 Sitz- und sofern nötig weitere Stehplätze. Durch den angrenzenden Personenaufzug ist es barrierefrei zu erreichen. Das Foyer vor dem Standesamt bietet sich danach für einen kleinen Sektempfang an.

                                                Trauzimmer
 
 
Seit 2010 kann Ihre Trauung sofern gewünscht, auch in einem rustikalerem Rahmen in den Räumlichkeiten unseres Heimatmuseums in der Stuttgarter Straße 23 stattfinden.

Für diese Buchung werden zusätzliche Benutzungsgebühren in Höhe von 60 € fällig.
Eine Besichtigung des Hauses ist abschließend möglich. Für einen anschließenden Sektempfang bietet sich das sogenannte „Backhäusle“ im idyllischen Hof an. Für die kalte Jahreszeit oder bei Regen können Sie zusätzlich das Foyer im benachbarten Gebäude der Volkshochschule gegen eine weitere Benutzungsgebühr von 50 € für Ihren Sektempfang buchen.

Trauung Heimatstube

Bitte beachten Sie, dass das Heimatmuseum nicht barrierefrei zu erreichen und das Parkplatzangebot begrenzt ist.
 
                                               
Seit 2012 kann Ihre Trauung von April bis Oktober auch in Waldbronn unter freiem Himmel, genauer gesagt im Musikpavillon des Kurparks stattfinden.
Bisher war dies rechtlich nicht möglich. Für diesen Service berechnen wir Ihnen 150 €. Bei einem Wetterumschwung oder Störungen von Außen steht es dem diensthabenden Standesbeamten jedoch frei, Ihre Trauung kurzfristig ins Foyer im Erdgeschoss des Kurhauses zu verlegen, da die ordnungsgemäße und störungsfreie Durchführung sichergestellt sein muss.

Trauung Kurpark
 
                                  

  • Gemeindeverwaltung Waldbronn
  • Marktplatz 7
  • 76337 Waldbronn